Hirschgulasch nach Omas Rezept

, Hirschgulasch nach Omas Rezept

Beitrag teilen!

Zeit benötigt für Rezept

Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden
Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten

Geschmackvolle Höhepunkte: Verpassen Sie nicht unsere Köstlichen Rezepte des Monats!

Zutaten:

1 kg Gulasch (Hirschgulasch)
Öl zum Braten
2 Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 Möhre(n), klein gewürfelt
¼ Knollensellerie, klein gewürfelt
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
3 Lorbeerblätter
Wildgewürz
Thymian
6 Wacholderbeere(n), leicht zerdrückt
3 Nelke(n), leicht zerdrückt
300 ml Rotwein
400 ml Wildfond
2 EL Rotweinessig
4 EL Preiselbeeren

Zubereitung:

Das Gulasch abtropfen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden und trocken tupfen. Das Öl im Bräter oder in einem großen Topf erhitzen, die Gulaschstücke portionsweise darin scharf anbraten und wieder herausnehmen.

Zwiebeln, Möhre und Sellerie im Bräter anbraten. Das Tomatenmark anschwitzen und nach und nach mit etwas Rotwein und Wildfond ablöschen. Maximal aber die Hälfte vom Rotwein und vom Fond benutzen, dann das Fleisch hinzugeben, salzen und pfeffern. Dann den restlichen Rotwein, Fond, Gewürze, Rotweinessig und 2 EL von den Preiselbeeren hinzugeben.

Bei geschlossenem Deckel ca. zwei bis drei Stunden schmoren, bis das Fleisch zart ist, gelegentlich umrühren.

Evtl. die letzte halbe Stunde ohne Deckel schmoren, damit die Sauce besser eindicken kann.

Dazu schmecken Klöße oder Spätzle.

Hirschgulasch nach Omas Rezept

Hirschgulasch nach Omas Rezept

Zutaten

  • 1 kg Gulasch (Hirschgulasch)
  • Öl zum Braten
  • 2 Zwiebel(n), klein gewürfelt
  • 1 Möhre(n), klein gewürfelt
  • ¼ Knollensellerie, klein gewürfelt
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Lorbeerblätter
  • Wildgewürz
  • Thymian
  • 6 Wacholderbeere(n), leicht zerdrückt
  • 3 Nelke(n), leicht zerdrückt
  • 300 ml Rotwein
  • 400 ml Wildfond
  • 2 EL Rotweinessig
  • 4 EL Preiselbeeren

Zubereitung

    Das Gulasch abtropfen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden und trocken tupfen. Das Öl im Bräter oder in einem großen Topf erhitzen, die Gulaschstücke portionsweise darin scharf anbraten und wieder herausnehmen.

    Zwiebeln, Möhre und Sellerie im Bräter anbraten. Das Tomatenmark anschwitzen und nach und nach mit etwas Rotwein und Wildfond ablöschen. Maximal aber die Hälfte vom Rotwein und vom Fond benutzen, dann das Fleisch hinzugeben, salzen und pfeffern. Dann den restlichen Rotwein, Fond, Gewürze, Rotweinessig und 2 EL von den Preiselbeeren hinzugeben. Bei geschlossenem Deckel ca. zwei bis drei Stunden schmoren, bis das Fleisch zart ist, gelegentlich umrühren. Evtl. die letzte halbe Stunde ohne Deckel schmoren, damit die Sauce besser eindicken kann. Dazu schmecken Klöße oder Spätzle.

Beitrag teilen!

Skip to Recipe