Chrissis Erbsen – Eintopf Rezept

, Chrissis Erbsen – Eintopf Rezept

Beitrag teilen!

Zeit benötigt für Chrissis Erbsen Rezept

Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Ruhezeit ca. 8 Stunden
Gesamtzeit ca. 8 Stunden 30 Minuten

Geschmackvolle Höhepunkte: Verpassen Sie nicht unsere Köstlichen Rezepte des Monats!

Zutaten:

500 g Erbsen, grüne, getrocknete
1 Stange/n Lauch
2 Möhre(n)
1 Stück(e) Knollensellerie, kleines
4 m.-große Kartoffel(n)
2 Zwiebel(n)
150 g Schinken, gewürfelt, extra mager
1 EL Öl
Gemüsebrühe, gekörnte, ohne Geschmacksverstärker
Salz und Pfeffer
Essig
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung:

Am Vorabend die Erbsen in ein Sieb geben und kurz abbrausen. In eine Schüssel füllen und mit 2 Liter kaltem Wasser bedecken. Einen Teller auflegen und über Nacht quellen lassen.

Am folgenden Tag die Erbsen abgießen, das Einweichwasser dabei auffangen.

Vom Lauch ein Drittel des oberen Grüns und das Wurzelende abschneiden und wegwerfen. Den Lauch in feine Ringe schneiden und in ein Sieb geben. Gründlich durchwaschen, da Lauch oftmals sehr viel Sand zwischen den einzelnen Blattschichten hat.

Möhren, Sellerie und Kartoffeln dünn schälen und in feine Würfelchen schneiden. Kartoffelwürfel sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, sodass sie bedeckt sind. Sonst werden sie unansehnlich braun!

Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Halbringe schneiden. In einem Schnellkochtopf das Öl erhitzen und darin die Zwiebelringe zusammen mit den Schinkenwürfeln anbraten.

Die Kartoffeln abseihen und zusammen mit dem restlichen Gemüse in den Topf geben. Unter ständigem Rühren kurz mit anrösten. Dann die Erbsen mit dem Einweichwasser dazugeben und den Deckel schließen.

Mein Schnellkochtopf hat 2 unterschiedliche Einstellungen. Die erste ist für Gemüse und die zweite für Fleisch. Ich wähle für diesen Eintopf immer die erste Stufe. Je nach Hersteller bzw. Gebrauchsanleitung individuell einstellen! Auf höchster Temperatur den Druck aufbauen lassen und anschließend bei geringer Temperatur in 20-25 Minuten gar kochen. Der Kochzeitpunkt beginnt erst, wenn der Schnellkochtopf den Druck vollständig aufgebaut hat!

Nach der Kochzeit den Topf von der Herdplatte ziehen und etwas abkühlen lassen. Anschließend abdampfen und den Eintopf mit Gemüsebrühe, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Essig und einer Prise Zucker abschmecken. Damit er etwas sämiger wird, stampfe ich den Eintopf mit einem Kartoffelstampfer immer leicht an. So bekommt er die richtige Konsistenz.

Es ist hierbei sehr wichtig, die Erbsen erst nach dem Kochen zu salzen und die Gemüsebrühe dazu zu geben, da die Hülsenfrüchte sonst nicht richtig gar bzw. weich werden!

Solltet Ihr keinen Schnellkochtopf haben, so kann man den Eintopf selbstverständlich auch in einem normalen Topf kochen. Allerdings erhöht sich dann die Kochzeit ab der Zugabe der Erbsen auf mindestens 45-50 Minuten.

Gesamt 22 Punkte, bei 4 Portionen pro Portion 5,5 Punkte.

Chrissis Erbsen Rezept

Chrissis Erbsen Rezept

Zutaten

  • 500 g Erbsen, grüne, getrocknete
  • 1 Stange/n Lauch
  • 2 Möhre(n)
  • 1 Stück(e) Knollensellerie, kleines
  • 4 m.-große Kartoffel(n)
  • 2 Zwiebel(n)
  • 150 g Schinken, gewürfelt, extra mager
  • 1 EL Öl
  • Gemüsebrühe, gekörnte, ohne Geschmacksverstärker
  • Salz und Pfeffer
  • Essig
  • 1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

    Am Vorabend die Erbsen in ein Sieb geben und kurz abbrausen. In eine Schüssel füllen und mit 2 Liter kaltem Wasser bedecken. Einen Teller auflegen und über Nacht quellen lassen.

    Am folgenden Tag die Erbsen abgießen, das Einweichwasser dabei auffangen.

    Vom Lauch ein Drittel des oberen Grüns und das Wurzelende abschneiden und wegwerfen. Den Lauch in feine Ringe schneiden und in ein Sieb geben. Gründlich durchwaschen, da Lauch oftmals sehr viel Sand zwischen den einzelnen Blattschichten hat.

    Möhren, Sellerie und Kartoffeln dünn schälen und in feine Würfelchen schneiden. Kartoffelwürfel sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, sodass sie bedeckt sind. Sonst werden sie unansehnlich braun!

    Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Halbringe schneiden. In einem Schnellkochtopf das Öl erhitzen und darin die Zwiebelringe zusammen mit den Schinkenwürfeln anbraten.

    Die Kartoffeln abseihen und zusammen mit dem restlichen Gemüse in den Topf geben. Unter ständigem Rühren kurz mit anrösten. Dann die Erbsen mit dem Einweichwasser dazugeben und den Deckel schließen.

    Mein Schnellkochtopf hat 2 unterschiedliche Einstellungen. Die erste ist für Gemüse und die zweite für Fleisch. Ich wähle für diesen Eintopf immer die erste Stufe. Je nach Hersteller bzw. Gebrauchsanleitung individuell einstellen! Auf höchster Temperatur den Druck aufbauen lassen und anschließend bei geringer Temperatur in 20-25 Minuten gar kochen. Der Kochzeitpunkt beginnt erst, wenn der Schnellkochtopf den Druck vollständig aufgebaut hat!

    Nach der Kochzeit den Topf von der Herdplatte ziehen und etwas abkühlen lassen. Anschließend abdampfen und den Eintopf mit Gemüsebrühe, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Essig und einer Prise Zucker abschmecken. Damit er etwas sämiger wird, stampfe ich den Eintopf mit einem Kartoffelstampfer immer leicht an. So bekommt er die richtige Konsistenz.

    Es ist hierbei sehr wichtig, die Erbsen erst nach dem Kochen zu salzen und die Gemüsebrühe dazu zu geben, da die Hülsenfrüchte sonst nicht richtig gar bzw. weich werden!

    Solltet Ihr keinen Schnellkochtopf haben, so kann man den Eintopf selbstverständlich auch in einem normalen Topf kochen. Allerdings erhöht sich dann die Kochzeit ab der Zugabe der Erbsen auf mindestens 45-50 Minuten.

    Gesamt 22 Punkte, bei 4 Portionen pro Portion 5,5 Punkte.

Beitrag teilen!

Skip to Recipe